Drucken

Satzung und Beitragsordnung

Pararaph-icon

§ 1 Name, Sitz und Zweck des Vereins
Der Verein trägt den Namen "BSV Reutlingen e.V.".
Er hat seinen Sitz in 72764 Reutlingen,
Metzgerstraße 59 und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke – im Sinne des
Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke".
Der Verein soll in das Vereinsregister aufgenommen werden.

§ 2 Zweck des Vereins
2.1:  Zweck des Vereins ist die Förderung des Bowlingsports. Der Satzungszweck wird verwirklicht
durch die Förderung der Mitglieder am Training und an Veranstaltungen, wie Turnieren,
Meisterschaften, oder ähnlichem.
2.2: Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
2.3: Der Verein will die Mitgliedschaft im WLSB erwerben und beibehalten. Der Verein und seine
Mitglieder erkennen, die für sich verbindlich geltenden Satzungsbestimmungen und Ordnung
des WLSB und die Mitgliedsverbände deren Sportarten im Verein betrieben werden, an.

§ 3 Zweckverwendung
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder
erhalten für nationale Meisterschaften eine Zuwendung.

§ 4
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch
unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 5 Auflösung des Vereins
Bei der Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke ist das Vermögen zu
steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens
dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamts ausgeführt werden.
Die weiteren Satzungsbestimmungen, z.B. über Organe des Vereins, die Rechte und Pflichten der
Mitglieder usw. sind für steuerliche Zwecke – abgesehen von der Regelung der Mitgliedsbeiträge – im
Allgemeinen ohne Bedeutung.

§ 6 Eintritt, Austritt und Ausschluss der Mitglieder
Die Mitgliedschaft wird durch einen schriftlichen Antrag, der an den Vorstand zu richten ist, beantragt.
Der Erwerb der Mitgliedschaft ist von der Zustimmung des gesamten Vorstands abhängig. Die
Mitgliedschaft beginnt mit der Annahme des Antrags durch den Vorstand. Eine Ablehnung der
Mitgliedschaft durch den Vorstand bedarf keiner Begründung und ist unanfechtbar.
Es wird in aktive Mitgliedschaft und passive Mitgliedschaft unterschieden. Passive Mitglieder erhalten
die gleichen Rechte im Verein, wie aktive Mitglieder, allerdings sind sie vom Spielbetrieb des
BSV Reutlingen e.V. ausgeschlossen.
Mit Beginn der Mitgliedschaft wird eine einmalige Aufnahmegebühr fällig. Die Höhe der
Aufnahmegebühr regelt die Beitragsordnung.
Jugendlich ist in dieser Satzung: Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Jugendliche sind bei
der Mitgliederversammlung nicht stimmberechtigt.
Der Austritt aus dem Verein erfolgt durch eine schriftliche Erklärung gegenüber einem
Vorstandsmitglied. Die Mitgliedschaft kann mit einer Kündigungsfrist von sechs Wochen jeweils zum
Monatsende gekündigt werden.
Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten in grober Weise gegen
die Interessen des Vereins verstößt. Über den Ausschluß entscheidet der Vorstand mit mindestens drei
Viertel Mehrheit.

§ 7 Mitgliedsbeitrag
Es wird ein monatlicher Mitgliedsbeitrag, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung festgesetzt und
in der Beitragsordnung festhalten wird, erhoben.
Für aktive Mitglieder ist der Mitgliedsbeitrag zum 1. eines jeden Monats im Voraus zu bezahlen. Für
passive Mitglieder ist der Mitgliedsbeitrag halbjährlich, jeweils zum 1. März und zum 1. September, im
Voraus zu bezahlen.
Ist ein aktives Mitglied zwei Monate mit seinen Zahlungen im Rückstand, so wird er bis zur
Begleichung vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Ist ein Mitglied vier Monate mit seinen Zahlungen im
Rückstand, so wird er aus dem Verein ausgeschlossen.
Die Erhebung einer Fälligkeitsgebühr, in Höhe von 25,00 €, liegt im Ermessen des Vorstands.

§ 8 Beitragsordnung
Die Beitragsordnung wird der Satzung angeheftet. Über die Höhe der Beiträge entscheiden die
Mitglieder in der ordentlichen Mitgliederversammlung. Die Beitragsordnung muß mit einer zwei Drittel
Mehrheit beschlossen werden.

§ 9 Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden, jeweils mit
Einzelvertretungsberechtigung, dem Kassenwart, dem Sportwart sowie dem Schriftführer. Er wird
jeweils von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt, bleibt jedoch nach
Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl eines Vorstandes im Amt.

§ 10 Mitgliederversammlung
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich, möglichst im ersten Quartal, statt.
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muß einberufen werden, wenn das Interesse des Vereins
es erfordert oder, wenn die Einberufung von einem Drittel der Mitglieder, unter Angabe des Zwecks
und der Gründe, vom Vorstand schriftlich verlangt wird.
Jede Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei
Wochen, mit Bekanntgabe der Tagesordnung, schriftlich einberufen.
Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden
Vorsitzenden geleitet. Ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte
einen Versammlungsleiter. Dieser setzt die Art der Abstimmung fest. Sie muß jedoch schriftlich
durchgeführt werden, wenn ein Drittel der anwesenden Mitglieder dies beantragt. Die Versammlung ist
beschlußfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde. Bei der Beschlußfassung entscheidet die
Mehrheit der abgegebenen Stimmen, Stimmenthaltungen bleiben außer Betracht.
Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von mindestens zwei Dritteln, zur Änderung des
Vereinszwecks eine Mehrheit von drei Vierteln, der abgegebenen Stimmen, erforderlich.
Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll, das vom Schriftführer zu
unterzeichnen ist, anzufertigen.

§ 11 Sonstiges
Das Mitglied verpflichtet sich eine Adressenänderung innerhalb von vier Wochen dem Vorstand in
schriftlicher Form bekannt zu geben.
Vorstehende Satzung wurde im schriftlichen Verfahren sämtlicher Mitglieder, während einer
außerordentlichen Mitgliederversammlung, die am 08.08.1997 stattgefunden hat, neu gefasst. Die
Paragraphen zwei und drei der Vereinssatzung wurden in die Paragraphen 2.1, 2.2 und 2.3 neu
gefasst.
Vorstehende Satzung wurde im schriftlichen Verfahren sämtlicher Mitglieder, während einer
außerordentlichen Mitgliederversammlung, die am 27.09.2000 stattgefunden hat, neu gefasst. Die
Paragraphen drei und sieben wurden neu gefasst. Die Paragraphen acht und neun wurden in die
Paragraphen neun und zehn neu gefasst, da der Paragraph acht durch eine Erweiterung der Satzung
neu gefaßt wurde. Der Paragraph elf wurde in die Satzung mit aufgenommen.
Vorstehende Satzung wurde im schriftlichen Verfahren sämtlicher Mitglieder, während einer
ordentlichen Mitgliederversammlung, die am 27.03.2002 stattgefunden hat, neu gefasst. Die
Paragraphen sieben und elf der Vereinssatzung wurden neu gefasst.
Vorstehende Satzung wurde im schriftlichen Verfahren sämtlicher Mitglieder, während einer
ordentlichen Mitgliederversammlung, die am 26.02.2003 stattgefunden hat, neu gefasst. Die
Paragraphen sechs und sieben der Vereinssatzung wurden neu gefasst.
Vorstehende Satzung wurde im schriftlichen Verfahren sämtlicher Mitglieder, während einer
ordentlichen Mitgliederversammlung, die am 16.02.2007 stattgefunden hat, neu gefasst. Der
Paragraph sieben der Vereinssatzung wurde neu gefasst.
Die Satzung bzw. die Satzungsänderungen wird von den Vorstandsmitgliedern unterzeichnet:

Beitragsordnung für das Jahr 2015

Aufnahmegebühr

Aktive Mitglieder: 

  • Erwachsene: 50,00 €
  • Jugendliche: 25,00 €

Passive Mitglieder:

  • Erwachsene: 10,00 €
  • Jugendliche: 10,00 €


Monatsbeitrag 

Aktive Mitglieder:

  • Herren: 55,00 €
  • Damen: 38,00 €
  • Auswärtige Herren*: 38,00 €
  • Schichtarbeiter (nachweispflichtig)**: 38,00 
  • Jugendliche (Donnerstag Training): 38,00 €
  • Jugendliche (Freitags Training): 20,00 €

Passive Mitglieder:

  • Erwachsene: 10,00 €
  • Jugendliche: 10,00 €

Mahngebühr 
Liegt im Ermessen des Vorstands und ist auf 25,00 € festgelegt.

* Als auswärtige Mitglieder gelten Personen, die mind. 30km einfache Anfahrt zur City Bowling
Reutlingen haben. Sie erhalten die gleichen Leistungen, wie jedes andere Mitglied auch, allerdings
trainieren sie nur alle 14 Tage mit.

**Schichtarbeiter erhalten die gleichen Leistungen, wie jedes andere Mitglied auch, allerdings
trainieren sie nur alle 14 Tage mit.